Musicaltickets & Übernachtung „Ich war noch niemals in New York“

NY_BER_Prio1_Szenenmotiv_Captains Dinner,© Stage Entertainment GmbH

Das Berliner Filmhotel als Musicalhotel in Berlin

„Ich war noch niemals in New York“ – das Stage Entertainment Musical ist endlich im Herzen von Berlin – im traditionsreichen Theater des Westens angekommen.

Es war eine außergewöhnlich emotionale und lebendige Premiere, bei der die Zuschauer teilweise die Hits von Udo Jürgens mitgesungen haben und es schwer war, die Füße still zu halten.

Nach dem wir nun schon seit vielen Jahren Partner der Stage Entertainment sind, haben wir schon viele tolle Musicals miterleben dürfen aber dieses hat uns ganz besonders mitgerissen, möglicher Weise wegen seiner Leichtigkeit und der an den Broadway erinnernden Inszenierung.

Die Handlung ist eher leichte Kost aber dennoch wunderschön, denn es geht um die Liebe in verschiedenen Konstellationen und wie könnte das langweilig sein? Denn letztlich geht es doch immer darum. Aber was macht den Unterschied? Die Darbietung des Themas natürlich. Das Bühnenbild ist eher einfach gehalten in den einzelnen Szenen (abgesehen vom Luxusliner) aber dadurch auch besonders emotional. Die Songs von Udo Jürgens tun das ihrige, um uns mit auf diese Reise zu nehmen.

Kurz zur Story: Die Hauptperson des Stückes, Lisa Wartberg (alias Sarah Schütz) – TV Moderatorin und Karrierefrau, nutzt ihre Arbeit um sich ihren Gefühlen zu verschließen und eventuellen emotionalen Verletzungen vorzubeugen. So hat sie ihre Mutter im Heim untergebracht und besucht sie eher selten. Die Mutter hat im Heim Otto (alias Peter Kock) kennengelernt, die beiden erleben ihren dritten Frühling und wollen sich ihren großen Traum erfüllen, einmal nach New York zu reisen und büchsen aus dem Heim aus. Ihre Kinder werden darüber informiert und so machen sich Lisa und der Sohn von Otto, Axel (alias Karim Khawatmi) mit seinem ca. 10-jährigen Sohn auf, die beiden „Alten“ zurückzuholen, um den Heimplatz zu sichern.

Da sich Maria und Otto bereits auf einem Schiff nach NY eingebucht haben, bleibt Lisa und Axel keine andere Wahl als sich auch auf dem Luxusliner einzuquartieren. Lisa will das mit ihrer Arbeit verbinden und nimmt noch ihren Maskenbilder und Stylingberater Fred (alias Andreas Bieber) sowie deren Freund Costa (alias Gianni Meurer) mit auf die Reise. So nehmen die Liebesverstrickungen ihren Lauf. Schauen Sie selbst wie es ausgeht…

Mit dem großartigen Einsatz des kleinen Filius Florian sind die Lacher gesichert, hat er doch immer einen kecken Spruch auf den Lippen und spätesten als der Kleine „Mit 66 Jahren“ von der Bühne schmettert, tobt das Publikum.

Das Bühnenbild, die Kostüme, die Arrangements der Songs, der Witz und die Dynamik haben uns für diesen Abend verzaubert – dazu muss man kein Udo Jürgens Fan sein!

Das Berliner Filmhotel hat Ihnen ein Package inklusive Tickets geschnürt. Das wunderschöne „Theater des Westens“ erreichen Sie fußläufig von hier.

Wir wünschen Ihnen ein „filmreifes“ Musicalerlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *