Brückentage: Anleitung wie man 2011 am meisten Urlaub bekommt

Hier eine Übersicht wie man in den verschiedenen Bundesländern mehr freie Tage genießen kann und dabei weniger Urlaubstage verwenden muss:

Die Osterfeiertage fallen dieses Jahr auf den 22. und den 25. April. Durch strategisches Brückenbauen können die Arbeitnehmer hierzulande mithilfe von acht Urlaubstagen insgesamt 16 Tage lang die „Seele baumeln lassen“.

Der Tag der Arbeit am 1. Mai fällt im Jahr 2011 auf einen Sonntag, damit erübrigen sich auch alle Planspiele mit Brückentagen etwas zu bewirken. An Christi Himmelfahrt ist der Fall anders gelagert. Mit dem Einsatz von einem Urlaubstag am Freitag (3. Juni) hat man ein langes Wochenende vor sich. Eine willkommende Gelegenheit unser Hotel in Berlin zu besuchen und dort zum Beispiel das neue Udo Lindenberg Musical mit Übernachtung zu genießen.

Gleiches gilt für die Pfingst-Feiertagen am 12./13. Juni. Hier bekommt der Urlaubswillige vier Urlaubstage, sofern ein Urlaubstag eingereicht wird. Schon eine Woche später bietet Fronleichnam am Donnerstag, den 23. Juni die nächste Chance. Allerdings nur für Arbeitnehmer aus Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland, Nordrhein-Westfalen und Hessen.

Freunde der Brückentage müssen sich anschließend eine Zeit lang gedulden. Erst weit in der zweiten Jahreshälfte 2011 haben Berufstätige im Saarland und in Bayern die Möglichkeit sich am Montag, den 15. August über ihren freien Tag an Mariä Himmelfahrt zu freuen.

Nach zweijähriger Pause fällt der bundesweite Feiertag am 3. Oktober wieder auf einen Werktag. Somit lässt sich auch hier ein verlängertes Wochenende genießen

In Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt darf man sich zudem am 31. Oktober über den Reformationstag freuen, da er in diesem Jahr auf einen Montag fällt. Am darauffolgenden Tag haben Arbeitnehmer aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Saarland und Rheinland-Pfalz frei. Allerheiligen fällt auf einen Dienstag, daher bietet sich an, am Montag einen Brückentag einzusetzen. Die Sachsen dürfen sich dieses Jahr über einen exklusiven Feiertag freuen. Lediglich in diesem Bundesland ist der Buß- und Bettag am Donnerstag, den 17. November noch arbeitsfrei.

Das Jahresende 2011 gestaltet sich aus Sicht der Arbeitnehmer durchschnittlich, da der erste Weihnachtsfeiertag auf einem Sonntag fällt. Der 26.12.2011 fällt dahingegen auf einen Montag. Silvester wird dann am Ende des Jahres an einem Samstag gefeiert.