7.7.2011: Christine Neder liest aus ihrem Buch "90 Nächte, 90 Betten".

In Deutschland gibt es über 200.000 angemeldete Couchsurfer – Tendenz steigend. Vor allem junge Menschen zwischen 18 und 35 Jahren haben die Vorzüge dieser Reiseart für sich entdeckt: Man muss nicht lange im Voraus planen und lernt mit Sicherheit neue Leute kennen. Langeweile ausgeschlossen!

Das Buch

Christine Neder hat einen unglaublichen Selbstversuch gewagt: Drei Monate lang schlief sie jede Nacht in einer anderen Wohnung und erlebte die Gastfreundlichkeit wildfremder Menschen, die sie über Social-Networking-Angebote im Internet kennenlernte. Nebenbei führte sie einen Blog, der von zahlreichen Fans begeistert gelesen wurde, und schrieb über ihr Projekt eine Kolumne auf SPIEGEL Online.

In 90 Nächte, 90 Betten berichtet sie nun von ihrer aufregenden Odyssee durch Berlin, auf der sie bei den skurrilsten Leuten übernachtete, wie etwa einer Nippessammlerin, die ihr Tarot-Karten legte, oder dem Inhaber eines mobilen Kiosks für antike mexikanische Erotikmagazine. Christine Neder logierte in jeder Art von Unterkunft, die ein Couchsurferleben zu bieten hat: von der prunkvollen Altbauwohnung bis hin zum beengt-spartanischen Campingbus. In ihrem Tagebuch nimmt sie ihre Leser mit auf ihr turbulentes Abenteuer und erzählt vom alltäglichen Wahnsinn eines Lebens aus dem Koffer.

Das Buch konnte eine große mediale Aufmerksamkeit auf sich ziehen, so dass die Buchautorin u.a. bereits bei Stefan Raab und Markus Lanz als Talkgast eingeladen wurde

Die Veranstaltung findet am 7.7.2011, um 18 Uhr in unserem Kino "Neue Lupe" statt und ist kostenlos. Neben einer interessanten Lesung dürft ihr euch über kleinen Snack freuen. Wir freuen uns auf euren Besuch!