Schalke vs. Duisburg: die Hauptstadt im Endspielfieber

In der Zwischenzeit wurde die begehrte Trophäe von Paul Breitner als Botschafter des amtierenden Cupverteidigers Bayern München nach Berlin gebracht. Fußballbegeisterte können den Pokal zurzeit im Roten Rathaus besichtigen. Am kommenden Samstag ist Endspieltag und der Pokal wird dann ins Olympiastadion gefahren. Hier stehen sich die Finalisten Schalke 04 und der MSV Duisburg im ausverkauften Olympiastadion gegenüber. 2,5 Millionen Euro wurde als Siegprämie ausgelobt. Der Verlierer darf sich noch über zwei Millionen Euro freuen. Dass der Wettbewerb ein wahre Erfolgsgeschichte beweisen unter anderem die hohen TV-Einschaltquoten von beinahe elf Millionen Zuschauer bei der Habfinalbegegnung Bayern gegen Schalke. Das Olympiastadion ist zudem mit 74 244 verkauften Karten seit längerem ausverkauft.

Die Berliner dürften sich dabei insbesondere über eine Aussage von Wolfgang Niersbach gefreut haben. Der DFB-Generalsekretär gab der Bundeshauptstadt beinahe eine Final-Garantie ohne Endzeitpunkt. Dies obwohl der aktuelle Vertrag zwischen dem DFB und Berlin erst kürzlich bis zum Jahr 2015 ausgedehnt wurde. Der DFB-Funktionär gab dabei zu Protokoll, dass man „bis zur Ewigkeit in der Stadt bleiben“ wolle. Seit 1985 wird das DFB-Pokalendspiel ständig im Berliner Olympiastadion ausgetragen und Herr Niersbach konnte der Stadt mit seiner Aussage wohl kein besseres Kompliment aussprechen.

Für alle Fußballfans, die sich den großen Event am Wochenende nicht entgehen lassen möchten, sind im Hollywood Media Hotel herzlich willkommen. Wir verfügen noch vereinzelt über Zimmer für das DFB-Pokalendspiel. Alternativ nehmen wir Ihre Anfrage auch gerne telefonisch unter +49 (0)30 88910-270 oder via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.