Insider Tipps vom Hollywood Media Hotel Berlin

Klar ist man da, als Berlin Besucher erstmal genervt und will einfach nur wieder nach Hause.
Genau so sehen viele die Stadt Berlin und deswegen müssen unbedingt Alternativen her, die den Besuchern den Aufenthalt angenehmer und entspannter gestalten. Berlin hat so viel mehr zu bieten als nur die großen Shopping Meilen und die roten Sightseeing Busse.

Es geht damit los, dass Berlin insgesamt, wie oben bereits erwähnt, 12 wunderbare, aufregende und viel zu bietende Bezirke hat, aber sich die Berlin Besucher dort nie „hin verirren“. Die Zentren wie Berlin Charlottenburg- Wilmersdorf und Mitte mit Ihren Shopping Meilen dem Kurfürstendamm-Damm und der Friedrichstraße sind natürlich die absoluten Bestseller. Wir wollen heute mal ein paar Insider Tipps verteilen und hoffen unseren Gästen damit einen ganz individuellen Besuch zu ermöglichen und vor allem die Möglichkeit das echte Berlin kennen zu lernen.

1. Berlin-Mitte, hier darf natürlich ein Besuch der Museumsinsel, des Berliner Doms und der Besuch des Reichstags nicht fehlen.

2. Friedrichshain-Kreuzberg, was man hier gesehen haben sollte ist die wunderschöne Oberbaumbrücke, die 1995 für 70 Mio. DM in Stand gesetzt wurde. Hier kann man am Wasser flanieren und hier am U Bahnhof Warschauer Straße kann man eine Zeitreise in das geteilte Berlin unternehmen und noch Teile der original erhaltenen Mauer begutachten.

3. Pankow, ist einer der Flächengrößten Bezirke Berlins und hat mit 360.000 Einwohnern die Meisten in Berlin. Hier findet sich viel gewerbliche Flächen, aber auch wunderschöne, groß angelegte Grünanlagen, die bei einem Berlin Besuch einfach dazu gehören. So gibt es einen See aus dessen Mitte eine Fontäne kommt, wie man es sonst nur bei Springbrunnen kennt und auch das Schloss Schönhausen lädt zu einem Besuch ein und wer mit Kindern reist, der kann in der modernsten Schwimmhalle Europas einen spritzigen Nachmittag verbringen. Wunderschön angelegt ist auch Europas größter jüdischer Friedhof mit Deutschlands größter Synagoge und die Naturfreunde unter uns finden hier das älteste innerstädtische Naturschutzgebiet am „Faulen See“.

4. Charlottenburg-Wilmersdorf, natürlich einer der Bezirke mit dem umfangreichsten Angebot an Sightseeing Möglichkeiten. Hier lädt zu aller erst mal der Kurfürstendamm zum flanieren und shoppen ein. Wenn man hier ein bisschen Abseits des Trubels vor allem etwas mit Kindern erleben möchte bieten sich hier zum einen der Teufelsberg und das Eisstadion an. Auf dem Teufelsberg weht immer eine ordentliche Brise, da liegt es nahe Kind, Kegel und Drachen unter den Arm zu klemmen und für eine kleine Auszeit frische Luft und Spaß mit den Kids zu genießen um sich abends wieder im Stadt Trubel treiben lassen zu können. Das Horst-Dohm Eisstadion ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreicht und bietet jung und alt eine schöne Zeit beim Eislaufen. Wenn man dann so richtig durchgefroren ist bietet die Freiluft-Halle heißen Kakao und Glühwein zum Aufwärmen an.

5. Spandau, mit seiner wunderschönen Altstadt, mit der Zitadelle, deren Stadtgrundriss bereits im 13. Jahrhundert entstand muss man gesehen haben. Zu bestimmten Jahreszeiten finden hier mittelalterliche Märkte statt, so ist auch der Weihnachtsmarkt jedes Jahr eher traditionell aufgebaut, stimmungsvolle Beleuchtung und Dekorationen laden hier jedes Jahr auf einem der größten europäischen Weihnachtsmärkte zum einstimmen in die Weihnachtszeit ein.

6. Steglitz-Zehlendorf, bietet mit seiner Schlossstraße, neben dem berühmten Kurfürstendamm in Charlottenburg und der Friedrichstraße aus Mitte, auch eine tolle Shoppingmeile an. Aber auch hier finden sich viele Kultur- und Freizeitmöglichkeiten. Berlin als eine der grünsten Städte Deutschlands legt viel Wert auf Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten und deswegen hat so gut wie jeder Bezirk Grünflächen zum Verweilen anzubieten. Steglitz-Zehlendorfs Schlosspark Klein-Glienicke wurde sogar von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

7. Tempelhof-Schöneberg, Berlins neueste und interessanteste Attraktion, der leerstehende Flughafen Tempelhof! Er wurde für Besucher, wie Spaziergänger, und Sportler freigegeben. So bietet das riesige Areal Platz für Inlineskater, für die sogar ein Übungsparkour eingerichtet wurde, eine Mini-Schrebergartenanlage, ein Biergarten, freie Flächen zum Grillen, extra Flächen für Hund und Herrchen und einfach ganz viel Platz für Fahrradfahrer und Spaziergänger. Der Blick und die Weiten sind einmalig und der Erholungsfaktor definitiv gegeben.

8. Neukölln, bietet die vielfältigste Anzahl an Nationalitäten. Hier kommen insgesamt Menschen aus 160 Nationen zusammen. Schon daher ist dieser Bezirk einen Besuch wert. Das „Böhmische Dorf“ wurde nach einem Brand wieder in Stand gesetzt und bietet Einblick in eine Zeit vor der Industrialisierung. Hier kann man dem Schmied noch beim schmieden zusehen und beim Bummel durch das Dorf die alten Scheunen bewundern.

9. Treptow-Köpenick, insgesamt sieben Seen laden hier zum verweilen ein, was liegt da näher als eine Fahrt auf dem Schiff in Richtung Berliner City oder in Berlins Umgebung. Außerdem bietet hier das FEZitty in der Wuhlheide ein riesiges Kinderprogramm an. Vom Sportprogramm, über das Programm „6 Wochen als Erwachsener“ können Kinder hier Einblick in die Berufswelt der Großen nehmen, üben sich als Feuerwehrmänner und Polizisten und Wissenschaftler und wer es künstlerisch mag, der wird Artist im FEZitty Zirkus. Die Wuhlheide bietet aber auch für die Großen einen tollen Kletterparkour in 10 Metern Höhe an.

10. Marzahn-Hellersdorf, jedes Jahr im Frühjahr findet hier das Fest der „Gärten der Welt“ statt. Wer Tulpenliebhaber ist kann hier mit einer Spende zur Hand gehen, denn im Jahr 2012 sollen 100.000 Blumen die Flächen verschönern.

11. Lichtenberg, bietet, wie jeder Bezirk eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten an, kleine Galerien wie der „Ratskeller“ laden ein um zeitgenössische Kunst zu genießen. Außerdem kann man in Lichtenberg die einzigen Storchenpaare Berlins beim nisten sehen und wer Pferdeliebhaber ist kann sich auf der Trabbrennbahn Karlshorst einen spannenden Pferderenn-Nachmittag machen.

12. Reinickendorf, hier laden die Hallen am Borsigturm zum Shoppen, Bowling spielen oder einem Kino Besuch ein. Wen es lieber in die Natur zieht kann hier am Tegler See an der Promenade flanieren oder eine Rundfahrt mit einem Ausflugsdampfer über den See machen.
Wir hoffen ein paar Hilfreiche Tipps gegeben zu haben und möchten auch nochmal festhalten, dass das Hollywood Media Hotel mit seiner fantastischen, zentralen Lage zu all diesen Ausflugszielen verkehrsgünstige Wege anbietet, und diese so schnell und einfach erreichbar sind.

Wir wünschen allen Gästen einen fröhlichen, individuellen und Berlin-echten Aufenthalt!

Viele Grüße, das Hollywood Media Hotel