21.06.2011: Berlin singt und tanzt bei der Fête de la Musique

Neu sind die Bühnen in Spandau, Reinickendorf und Steglitz-Zehlendorf. Darüber hinaus machen auch die Berliner Kirchen erstmals mit. Insgesamt sind damit zwölf Bezirke vertreten. Hier haben die Besucher die Möglichkeit sich das Passende aus über 100 Bühnen und 432 Bands und Solisten auszusuchen.

Damit noch nicht genug. Alle Berliner dürfen sich dank einer amtlichen Ausnahmegenehmigung ihren musikalischen Neigungen hingeben und ihr Bestes als Straßenmusiker geben. Auf dem Walter-Benjamin-Platz in Charlottenburg wird dieses Jahr die "Jazzwerkstatt" ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Musik wird an diesem Tag aber auch in geschlossen Räumlichkeiten zu hören sein. So findet beispielsweise im Chinesischen Kulturzentrum ein Gedenkkonzert für die Opfer in Japan statt. In Berlin Mitte hat man die Möglichkeit "Les Jeunes Classique" im Humboldt-Carré zu verfolgen

Aufgrund des Lärmschutzes geht es ab 22 Uhr an verschiedenen Spielstätten mit der "Fête de la Nuit" weiter. Eins ist dabei sicher: Bei der "Fête de la Musique" 2011 jazzt und swingt, tanzt und singt ganz Berlin.

Das Straßenmusikfest findet am 21. Juni, ab 16 Uhr statt