Sehenswürdigkeiten

Liebe Berlinbesucher! Berlin ist nicht nur eine Großstadt, sondern auch ein Bundesland. Dementsprechend hält diese Stadt eine unglaubliche Vielzahl von Angeboten für Sie bereit. Wir haben Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt, die keineswegs den Anspruch erhebt, vollständig oder repräsentativ zu sein.

Wir möchten Ihnen lediglich eine kleine Hilfestellung leisten und Anreize geben. Für ausführlichere Beratung oder Ticketbuchungen, stehen Ihnen unsere Kollegen am Empfang gerne mit Rat und Tat zur Seite! Wir wünschen Ihnen nun einen unvergesslichen Berlinaufenthalt!

Bodemuseum Berlin
Geführte Outdoor Touren in Berlin

Berlin bietet seinen Besuchern eine große Auswahl an geführten Outdoor Touren. Nehmen Sie teil an einer ausgefallenen Stadtführung, z.B. mit dem Segway, auf dem Rad oder beim Sightjogging. Mit ortskundigen Guides erleben Sie Berlin auf besondere Weise und tauchen in die einzigartige Geschichte der Stadt ein.

Videobustour Berlin
Zeitreisen / Videobustour

Die Stadterkundungen von Zeitreisen sind Entdeckungen der besonderen Art, erzählen vor berühmten Fassaden die Geschichten der Stadt und werfen einen Blick hinter die Kulissen. Erleben Sie auf einer Stadtrundfahrt in Bussen mit zusätzlichen Monitoren die faszinierende Verbindung von Sightseeing und Multimedia!

GoArt Logo Berlin Tipps
Ku’damm kreativ. Einst und heute

Die Agentur GoArt bietet wöchentlich jeweils samstags von 11.00 bis 13.00 Uhr die tour Ku’damm kreativ an. Von den Stars und Literaten der 20er Jahre bis hin zur zeitgenössischen Kunst, Architektur und dem Modedesign des 21. Jahrhdts. – ein kulturhistorischer Spaziergang vom Kudamm mit seinen großbürgerlichen Prachtbauten bis zum Savignyplatz…

Berliner Museumsinsel und Fernsehturm
Stern und Kreisschifffahrt

Sehen Sie Berlins Sehenswürdigkeiten bei einer Fahrt über die Spree aus einer ganz besonderen Perspektive.

Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin
Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

können Sie bequem zu Fuß erreichen. Die neoromanische Kirche wurde 1891-95 nach den Plänen von F. Schwechten errichtet. 1943 wurde sie von den Bomben des zweiten Weltkrieges zerstört und wurde nun zum Mahnmal und Wahrzeichen des Krieges.Das Hollywood Media Hotel wurde Fugenpate.

Schloss Charlottenburg  Berlin
Das Schloss Charlottenburg

ist das größte Schloss Berlins und ein Meisterstück barocker Baukunst umgeben von einem einzigartigen Barockgarten. Nehmen Sie sich Zeit, das nach der außergewöhnlichen Königin Sophie Charlotte benannte Schloss zu entdecken. Sie begeben sich auf eine faszinierende Zeitreise durch über 300 Jahre Geschichte am authentischen Ort.

Gedächtniskirche auf dem Kurfürstendamm
Kurfürstendamm Berlin

umgangssprachlich von den Berlinern auch Ku’damm genannt, ist eine Hauptverkehrsstraße im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, die bis zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche führt. Der Kurfürstendamm ist geprägt von Handel und Gastronomie und gilt als einer der touristischen Anlaufpunkte in der Berliner City-West.

Siegessäule Berlin
Die Siegessäule

steht als Nationaldenkmal der „Einigungskriege“. Gekrönt wurde sie nach den Siegen über Österreich und Frankreich mit der goldenen Viktoria, im Volksmund „Goldelse“ genannt. Auf ihrer Aussichtsplattform eröffnet sich ein wunderbarer Panoramablick über die Innenstadt.

Potsdamer Platz
Der Potsdamer Platz

hat eine lange Geschichte. Bis zum zweiten Weltkrieg war der Potsdamer Platz vor dem gleichnamigen Fernbahnhof mit seinen vielen sich kreuzenden Straßenbahn-und Omnibuslinien und der ersten Lichtzeichenanlage auf dem Kontinent einer der verkehrsreichsten Plätze Europas.

Checkpoint Charlie © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Der Checkpoint Charlie

war einer der bekanntesten Berliner Grenzübergänge durch die Berliner Mauer zwischen 1961 und 1990. Er verband in der Friedrichstraße den sowjetischen mit dem US-amerikanischen Sektor. Im Museum „Haus am Checkpoint Charlie“ wird die Geschichte der Mauer aufgezeigt.

Berlin-East-Side-Gallery: Thierry Noir © visitBerlin, Foto: Tanja Koch
Die Gedenkstätte „Berliner Mauer“

ist der zentrale Erinnerungsort an die deutsche Teilung, gelegen im Zentrum der Hauptstadt an der Bernauer Straße. Auf dem Areal der Gedenkstätte befindet sich das letzte Stück der Berliner Mauer, das in seiner Tiefenstaffelung erhalten geblieben ist und einen Eindruck vom Aufbau der Grenzanlagen zum Ende der 1980er Jahre vermittelt. Foto: P. Leibing, Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz

Gendarmenmarkt © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Der Gendarmenmarkt

ist ein architektonisches Erlebnis und einer der schönsten Plätze Europas. Hier bilden der Französische Dom, der Deutsche Dom und das Konzerthaus ein Ensemble von architektonischer Harmonie und Schönheit.

Museumsinsel © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Die Museumsinsel Berlin

ist seit zehn Jahren Weltkulturerbe der Unesco. Sie ist historisch die Keimzelle der Berliner Museumslandschaft und mit ihren Museen heute ein vielbesuchter touristischer Anlaufpunkt und einer der wichtigsten Museumskomplexe der Welt.

Denkmal für die ermordeten Juden Europas | Memorial to the Murdered Jews of Europe  © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas

kurz Holocaust-Mahnmal genannt, ist ein Mahnmal für die unter der Herrschaft der Nationalsozialisten im Holocaust ermordeten Juden. Zwischen 2003 und Frühjahr 2005 wurde das Bauwerk im Zentrum Berlins auf einer etwa 19.000 m² großen Fläche in der Nähe des Brandenburger Tores errichtet.

Berlin-East-Side-Gallery: Thierry Noir © visitBerlin, Foto: Tanja Koch
East-Side-Gallery

ist die längste Mauergalerie der Welt und macht die Wiedervereinigung sichtbar. Blicken Sie auf damals entstandene Graffitis und Gemälde, die am Anfang der 1990er entstanden sind und die anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalles künstlerisch als auch historisch saniert wurden.

Brandenburger Tor - Brandenburg Gate in Berlin
Das Brandenburger Tor

ist das wichtigste Wahrzeichen der Stadt und zugleich ist das Tor ein nationales Symbol, mit dem viele wichtige Ereignisse der Geschichte Berlins, Deutschlands, Europas und der Welt des 20. Jahrhunderts verbunden sind. Das Brandenburger Tor markierte die Grenze zwischen Ost- und West Berlin.

Unter den Linden via iStock
Unter den Linden

ist die zentrale Prachtstraße Berlins. Sie führt vom Pariser Platz an der Ostseite des Brandenburger Tors über anderthalb Kilometer in östlicher Richtung bis zur Schloßbrücke, die die Verbindung zur Museumsinsel und dem östlichen Zentrum mit dem unübersehbaren Fernsehturm herstellt.

Fernsehturm und Weltzeituhr am Alexanderplatz | TV-Tower and World Clock at Alexanderplatz (2) 
© visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Alexanderplatz

Den Namen Alexanderplatz erhielt er 1805 anlässlich des Besuches von Zar Alexander I. Nach und nach verlor der Alexanderplatz den Charakter eines Handelsplatzes. Heute findet man dort den Fernsehturm, die Weltzeituhr, den Brunnen der Völkerfreundschaft und das heutige populäre Einkaufszentrum ALEXA.